«- zurück

„Man darf das Maul nicht halten“

Eine szenische Lesung aus Texten von Werner Schlierf

zum Werner-Schlierf-Jahr 2016 in München

 
Regie und Dramatisierung: René Rothe

 
Mitwirkende:

Karina Schiwietz und Guido Drell

 
Am 25.10.2016 im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof

Inhalt
Die beiden Journalisten Karina S. und Guido D. bekommen kurzfristig den Auftrag, einen redaktionellen Beitrag für das Werner-Schlierf-Jahr 2016 in München anlässlich des 80. Geburtstag des verstorbenen Künstler Werner Schlierf zu verfassen. Sie begeben sich in das unaufgeräumte Archiv der Redaktion, entdecken interessante Schriften des Autors und decken weitere Schaffenswerke von ihm auf. Nach und nach steigen sie immer tiefer in die unendlich vielen Werke des Schriftstellers ein und bringen dabei bekannte und sowie wenig bekannt Texte ans Tageslicht.

Fotos: Dominik Weinmann


„Man darf das Maul nicht halten“ „Man darf das Maul nicht halten“ „Man darf das Maul nicht halten“ „Man darf das Maul nicht halten“ gallery joomla lightboxby VisualLightBox.com v5.9